Menu

RC Modell-Autos mit Elektro- oder Nitro-Verbrenner Antrieb?

Nicht nur Anfänger im Bereich des RC Auto Modellbau-Hobbys setzen sich mit der Frage auseinander, ob sie sich zunächst ein ferngesteuertes Modellauto mit Elektromotor oder doch eines mit Benzingemisch- bzw. Nitromotor anschaffen sollen. Auch viele Fortgeschrittene sind von den Möglichkeiten hin- und hergerissen und manche schaffen sich im Laufe ihre Rennfahrerkarriere sogar Modelle beider Arten an. Doch wie gravierend sind die Unterschiede und was sollte man hierbei beachten?

Elektro RC Modell-Autos

Die Modellautos mit Elektromotor haben entweder einen klassischen gebürsteten Motor (brushed) oder einen der beiden ungebürsteten Motor-Varianten (unbrushed) und wurden mit einem elektronischen Geschwindigkeitsregler ausgestattet. Die RC Modelle mit ungebürsteten Motoren sind teurer als die herkömmlichen, aber dafür effizienter und schneller. Zudem ist der Stromverbrauch geringer, wodurch man länger fahren kann. Solche Motoren sind wartungsarmer, da man zum Beispiel keine verschlissenen Kohlen ersetzen muss. Die hochwertigen Motoren vom Typ brushless wurden außerdem werksmäßig zum Schutz gegen das Eindringen von Schmutz versiegelt. Mit der entsprechenden Akku-Ausstattung sind sie ca. 15 % effizienter und erreichen Geschwindigkeiten von bis zu ca. 95 km/h. Das ist durchaus vergleichbar mit denen der Verbrenner.

RC Modell-Autos mit Nitro-Antrieb

Die Antriebe dieser Fahrzeuge sind etwas komplexer aufgebaut. Genau wie die großen Vorbilder bestehen sie aus Motor, Vergaser und Treibstofftank. Als Treibstoff dient eine auf den jeweiligen Motor abgestimmte Mischung mit drei verschiedenen Komponenten, nämlich: Methanol als Basis, Rizinusöl zur Motor-Schmierung und noch etwas Nitro als Brandbeschleuniger. Natürlich verfügen diese Modelle auch über ein Auspuffsystem mit Schalldämpfer. Für viele sind übrigens die höheren Geschwindigkeiten von 110-160 km/h oder mehr und der Nebeneffekt der Verbrenner, sprich die Tatsache, dass sie laut sind und sichtbare Abgase produzieren, genau das gewisse Etwas und der Grund, weshalb sie diese Modelle so lieben. Die Wartung dieser Motoren hingegen ist etwas aufwendiger. Man muss auf Zündkerzen achten, Luftfilter und Vergaser reinigen und je nach Fahrstil ist die Lebensdauer der Motoren begrenzt.